Auf Antrag der Bundespolizeidirektion Wien wurde das 74. Sonderheft der "Weiten Welt" mit dem Untertitel "Die Fährte der Kopfjäger" von jeder Verbreitung an Personen unter sechzehn Jahren ausgeschlossen. Die Verbreitungsbeschränkung galt für alle Hefte der Serie auf ein Jahr (23. 8 1950).
Das nächste angekündigte Heft, von dem links eine aktuelle Ausgabe mit dem seinerzeit geplanten Originaltitelbild ( Verlag Pollischansky) zu sehen ist, erschien nicht mehr.
Einige Monate später wurde die Serie unter dem geänderten (früheren) Serientite "Welt der Abenteuer" mit sehr 'braven' Titelbildern und mühsam geflicktem Handlungsfaden wieder aufgenommen, musste aber nach vier weiteren Heften endgültig aufgegeben werden. Damit war sozusagen mit einem Schlag eine der erfolgreichsten Österreichischen Schundheftserien vernichtet worden. Ein voller Erfolg für die Jugendschützer und Kulturwächter.

Vor einigen Jahren hat der Wiener Verlag Pollischansky damit begonnen, unter Verwendung von Manuskripten des damaligen Autors die Serie genau dort fortzusetzen, wo sie vor Jahrzehnten abgebrochen worden war. So mancher, der sich gefragt haben mag, wie die Geschichte denn ausgegangen ist, hat dann seine Antwort bekommen - und viele neue Geschichten dazu.